GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023

Literaturgespräche mit Katja Gasser – Folge 3 mit Teresa Präauer

Der Podcast zum Gastland Österreich 2023. In dieser Folge begrüßen wir Teresa Präauer.

In der dritten Folge des Podcasts spricht Katja Gasser mit Teresa Präauer über die dringende Notwendigkeit des Zweifels, über das Zusammenspiel von Ballett und Schreiben und darüber, welche Form des kollektiven Daseins verträglich ist.

Aus dem Podcast:

Katja Gasser: Dieser Podcast heißt ja „mea ois wia mia“ wie das Gastlandprojekt. Was fällt dir dazu ein „mea ois wia mia“?

Teresa Präauer: Eigentlich ist es für mich antiidentär. Es ist nicht die Sicherheit des „mia san mia“ oder des „Wir sind wir“ für mich, so lese ich diesen Satz, obwohl man ihn auch/ er hat auch was Schilderndes und er hat auch was Unverständliches voller Vokale, hat auch was gut Gereimtes und Rhythmisiertes. Man merkt, dass er von einem Autor stammt. Es ist etwas, was über mich hinausgeht oder über uns hinausgeht und auch kein sich wohlig aufgehoben Fühlen in diesem Wir-Gefühl und damit kann ich was anfangen. Also wenn unsere Gruppe heißt, „Wir sind eine Gruppe, aber doch gehören wir nicht zusammen“, dann kann ich das noch irgendwie ertragen.

Die aktuellen Folgen von „Literaturgespräche mit Katja Gasser“ aus dem Rosa Salon können angehört werden unter: gastland-leipzig23.at/podcast/

„Literaturgespräche aus dem Rosa Salon mit Katja Gasser“ ist eine Produktion von Happy House Media. Beauftragt mit freundlicher Unterstützung des Landes Kärnten für „Gastland Österreich auf der Leipziger Buchmesse 23“. Die redaktionelle Hoheit liegt bei Katja Gasser, produziert wurde der Podcast von Isabella Ferenci und Tatjana Lukáš. Mit Originalmusik von Jelena Popržan und Sounddesign von Martin Unterlechner. Das Coverfoto wurde von Ingo Pertramer aufgenommen.

Autor Jad Turjman tödlich verunglückt

Das Gastlandprojekt trauert um Jad Turjman, der in Syrien erste literarische Schritte gemacht hat und in Österreich zum Schriftsteller wurde. Einer, der darum bemüht war, Überleben in Leben zu verwandeln. Ein großer Verlust für die österreichische Gesellschaft.

Weiterlesen »