GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023

Wildes Österreich: Ein literarisch-musikalischer Abend zum Auftakt des Gastlands Österreich in Leipzig 23

17. März 2022 19:00 Uhr Schaubühne Lindenfels Lange Nacht der Österreichischen Literatur

Anthem Reloaded © Marko Lipuš

Lange Nacht der Österreichischen Literatur

Was kann Literatur? Alles. Was muss Literatur? Nichts. Das wird die erste „Lange Nacht der österreichischen Literatur“ in der Schaubühne unter Beweis stellen: mit der musikalisch-literarischen Formation Erstes Wiener Heimorgelorchester, die sich mit dem Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila neuerlich auf ein Experiment einlässt; mit einem Gespräch zwischen Karl-Markus Gauß und Daniela Strigl; mit der Bachmannpreisträgerin 2018, Tanja Maljartschuk, die zu den renommiertesten Autorinnen mit ukrainischen Wurzeln im deutschsprachigen Raum zählt; mit Stefanie Sargnagel; mit Grenzgängerinnen zwischen bildender Kunst, Fotografie und Literatur: Teresa Präauer und Verena Gotthardt – letztere bewegt sich in ihrem Schreiben auch zwischen zwei Sprachen, dem Deutschen und Slowenischen; mit Xaver Bayer, der in nichts auf einen Nenner zu bringen ist und mit seinem Buch „Geschichten mit Marianne“ eine der gewichtigsten österreichischen Neuerscheinungen der letzten Jahre vorgelegt hat; mit Jörg Piringer, der auf dem weiten Feld „Mensch und Maschine“ literarische Forschungen betreibt; mit Daniel Wisser, der sich als Bürger seines Landes politisch immer wieder entschieden äußert, seine Literatur aber von der Politik nicht auffressen lässt – er ist auch eine der zentralen Figuren des Ersten Wiener Heimorgelorchesters; und mit Christopher Just, der Kult ist und auch Krimis schreibt, aus seinem jüngsten wird er lesen. Zur Kultfigur wurde er als einer der Pioniere der europäischen elektronischen Musikszene; er wird die „Lange Nacht der österreichischen Literatur“ am DJ-Pult beschließen: Auf dass nicht nur die Sprache in Fahrt kommt, sondern auch die müden Knochen!

Durch den Abend führen der legendäre Radiomacher, Autor, Musiker und Leiter der „schule für dichtung in Wien“ Fritz Ostermayer und Katja Gasser, die künstlerische Leiterin des Gastlandauftritts Österreichs bei der Leipziger Buchmesse 2023.

Ab 18 Uhr: Videoinstallation „Anthem Reloaded“ von Marko Lipuš (Komposition: Sašo Kalan).
Ab 19 Uhr: Beginn des Bühnenprogramms

Schaubühne Lindenfels
Bitte beachten Sie die geltenden Covid-19-Vorschriften. Aktuelle Informationen finden Sie hier.

Mitwirkende