GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023 GASTLAND ÖSTERREICH LEIPZIGER BUCHMESSE 27. BIS 30. APRIL 2023

Ausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek

26.04. 07.01.2024 Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig

Filmstill "Das Schreiben und das Schweigen" (c) Carmen Tartarotti Österreichische Nationalbibliothek

Im Rahmen des Österreich-Schwerpunkts der Leipziger Buchmesse 2023 präsentiert die Österreichische Nationalbibliothek eine große Ausstellung zur österreichischen Literatur von den 1970er-Jahren bis in die Gegenwart. Die vom Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek erarbeitete Schau wird im Deutschen Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig gezeigt; sie richtet sich an ein breites, literarisch interessiertes Publikum. Ein aufwendig gestalteter Katalog dazu erscheint im Residenz Verlag.

Die Ausstellung stellt die wichtigsten österreichischen Autor:innen der letzten 50 Jahre vor, von Thomas Bernhard, Elfriede Jelinek und Peter Handke bis zu Friederike Mayröcker und Marlene Streeruwitz, widmet sich aber auch jüngeren Schriftsteller:innen wie Arno Geiger, Ann Cotten, Clemens J. Setz und vielen anderen. Sie erzählt die Entstehungsgeschichten von Texten und inszeniert die Materialität, die Techniken und Medien des Schreibens: Sichtbar werden so das Formbewusstsein, die Vielstimmigkeit, Musikalität und Mehrsprachigkeit einer gleichermaßen streitbaren wie experimentierfreudigen Literatur.

Ein hochkarätig besetztes Symposium und weitere Veranstaltungen werden die Ausstellung des Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek inhaltlich fortführen.

Website: „JETZT & ALLES. Österreichische Literatur. Die letzten 50 Jahre“